Double Gauze

16.05.2017 20:55

Was versteht man unter Double Gauze?

Gauze ist der englische Begriff für Gaze. Gaze ist ein leichtes, halbdurchsichtiges Baumwollgewebe, welches aus lockeren und gedrehten Fasern besteht. Durch die zwei dünnen Lagen beim Double Gauze, ist der Stoff weniger durchscheinend. Die beiden Baumwolllagen sind an kleinen Punkten mit einander verwebt. Wie stark die beiden Lagen miteinander vernäht sind, ist je nach Hersteller unterschiedlich. 

Wofür verwendet man Double Gauze?

Double Gauze ist ein sehr weicher und leichter Stoff. Er eignet sich perfekt für sommerliche Blusen, Tuniken und Kleider. Aber auch Hosen, Tücher und Decken lassen sich hervorragend aus Double Gauze herstellen. Auch für Babykleidung und -accessoires ist diese Stoffart besonders gut geeignet, da es sich um einen leichten, weichen und luftdruchlässigen Stoff handelt.

Wichtig ist, dass euer Schnitt für Webware geeignet ist! 



Worauf muss man beim Vernähen achten?

Double Gauze lässt sich im Grunde wie normale Baumwolle vernähen. Durch die Struktur ist es von Vorteil, wenn ihr eine dünnere Nadel zum Vernähen verwendet (ich nutze immer eine 70er Nadel). Je nach  Qualität des Stoffes kann es von Vorteil sein, den Nähfußdruck ein bisschen zu senken. Verzieht sich der Stoff beim Nähen, dann senkt den Nähfußdruck und vergrößert die Stichlänge. In jedem Fall müsst ihr die offenen Kanten eures Stoffes versäubern, da Double Gauze sehr schnell ausfranst. 



Seid ihr neugierig geworden? :-) Traut euch ruhig an diese tolle Stoffqualität. Vor allem für die kommende kalte Jahreszeit, ist Double Gauze oder auch Musselin eine gute Wahl für leichte Kleidung. 

Habt ihr noch Fragen, dann schreibt mir doch gerne eine Nachricht.
Bis dahin
eure Sophia 


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.